Bereit für die Zukunft: Weltneuheit AZO®RoLog

Modernste Robotertechnologie im Schüttguthandling


Bei AZO beginnt morgen schon heute, denn „der größte Feind des Fortschritts ist nicht der Irrtum, sondern die Trägheit“. (Henry Thomas Buckle) Weder Irrtum noch Trägheit herrschte bei den Verantwortlichen des Entwicklungsteams des neusten Mitglieds der AZO-Produktfamilie: AZO®RoLog - bewährte Robotertechnik  trifft auf neuste AZO-Schüttguttechnologie. Dies stellte sich bereits nach der ersten Vorstellung auf der Logistik-Messe LogiMAT in Stuttgart Mitte März heraus: Viele Kontakte und noch mehr Interessenten scharten sich um die robotergestützte Automatisierung der Kleinmengendosierung.
 
Nur 5 Monate nach der Projektfreigabe Ende September wurde ein völlig neuartiges System entwickelt und ein betriebsbereiter Prototyp hergestellt. Dabei werden die benötigten Komponenten einer Rezeptur mit Hilfe eines Roboterarmes mannlos zur richtigen Zeit und in der richtigen Menge bereitgestellt. An der Dosier- und Wiegestation werden durch speziell entwickelte Dosiereinrichtungen exakte Wiegungen von 50 g bis 10 kg realisiert. Durch die bedienerlose Ausführung können auch kritische Stoffe sicher und effizient verarbeitet werden.
 
Beim diesjährigen Global Meeting in Osterburken im April wurde der AZO®Rolog auch den weltweiten Vertriebs- und Produktionsgesellschaften von AZO vorgestellt. Beim Global Meeting handelt es sich um ein regelmäßiges Treffen, bei welchem die Geschäftsführer aller Vertriebs- und Produktionsgesellschaften sowie die Geschäfts- und Bereichsleitungen zusammen kommen, um aktuelle Themen, Strategien sowie die weitere Planung der AZO Gruppe zu besprechen.
 
Die erste Entwicklungsstufe des AZO®RoLog wird im Laufe des Jahres 2018 kontinuierlich weiterentwickelt, um die speziellen Herausforderungen potentieller Abnehmer in den Branchen Lebensmittel, Pharmazie, Kunststoff und Chemie zu erfüllen. Ziel ist es, ab 2019 mit diesem System am Markt präsent zu sein. Das erweiterte Produktportfolio stellt so einen absoluten Mehrwert für die Kunden von AZO dar und sichert dabei gleichzeitig den Produktions- und Entwicklungsstandort in Osterburken.