Backmischungen

Backzutaten, Paniermehl, Fertigmischungen
 

Die Aufgabe

  • Staubarme Produktion
  • Hoher Automationsgrad
  • Flexibel in Bezug auf Rohstoffwechsel
  • Allergenfreie Produktion
  • Hohe Taktzahlen
  • Komplette Anlagenplanung / Turn-Key
  • Hohe Genauigkeiten
  • Einbindung Flüssigkomponenten
  • Automatische Mischerbeschickung
  • Systemkonzeption angepasst an kundenseitige Gegebenheiten, kundenspezifische Lösungen

Die Lösung

Automatisches Rohstoffhandling bei der Herstellung von Backmischungen
  • In dieser Anlage zur Herstellung von Backmischungen sind die Groß- und Kleinmengen der benötigten Rohstoffe automatisiert. Über einem 2-Wellen-Vertikalmischer sind insgesamt vier Saugförderwaagen positioniert.
  • Die Großmengen sind in Silos gelagert, welche direkt vom Silofahrzeug aus per Druckförderung beschickt werden. Eine in die Druckförderleitung zu den Silos eingebaute Vibrationssiebmaschine verhindert, dass Fremdkörper zusammen mit dem Rohstoff in das Silo gefördert werden.
  • Die Austragung aus den Lagersilos wird von Vibrationsböden oder Belüftungseinheiten unterstützt. Die Dosierung des Rohstoffes in die Saugförderwaage geschieht mittels einer Wirbelstrom-Siebmaschine mit Eigendosierung, die neben der genauen Dosierung auch eine weitere Siebung und Desagglomerierung des Rohstoffs sicherstellt, bevor dieser in die Behälterwaage über dem Mischer gelangt.
  • Die in Säcken gelieferten Kleinmengen werden über drei Sackentleerstationen in das System aufgegeben und vorgelagert. Die Dosierung und Siebung der Rohstoffe an den Entleerstationen erfolgt ebenfalls über Wirbelstrom-Siebmaschinen Typ DA mit Eigendosierung. Die Siebmaschine ist am Auslauf der Vorlagebehälter der Sackeinfülltrichter angebracht und dosiert die umgefüllten Produkte in einen AZO COMPONENTER® in kreisförmiger Ausführung.
  • Dieser COMPONENTER® sammelt in die den Aufgabestellen zugeordneten sogenannten Kippwaagen Typ ACW. Diese zeichnen sich durch eine hohe Genauigkeit aus. Die im COMPONENTER® gesammelte Teilcharge wird anschließend in die sich oberhalb des Mischers befindliche Saugförderwaage gefördert.
  • Oberhalb des Mischers ist ferner eine bedienergeführte ManDos-Wiegestation positioniert, welche zur Bereitstellung von Kleinstmengen für den Mischprozess dient. Die vorgewogenen Kleinstmengen werden direkt an der Produktaufgabestation identifiziert und in den Mischer gegeben.
  • Je nach Anzahl der Komponenten und der dazugehörigen Rezepturen kann die Anlage durch weitere Systeme zur Automatisierung von Kleinkomponenten erweitert werden. Dies kann ein weiterer AZO COMPONENTER® in kreisförmiger Ausführung oder auch ein AZO COMPONENTER® in linearer Anordnung sein.
  • Das zentrale Prozessleit- und Visualisierungssystem von AZO steuert und überwacht den kompletten Mischbetrieb und sorgt für eine lückenlose Dokumentation des gesamten Herstellungsprozesses.
  • Backmittel

    Flexibilität und Rezepturtreue

  • Fertigmischungen

    Automatische Mischerbeschickung

  • Steuerungen

    für Bäckereianlagen

AZO GmbH + Co. KG | Andreas Eibner | Head of Sales AZO®Food
Andreas Eibner
Head of Sales AZO®Food
AZO GmbH + Co. KG
+49 6291 92 309
+49 6291 929 770
Andreas.Eibner@azo.com
Alexander Münch | Manager Automation AZO®Food/AZO®Vital
Alexander Münch
Manager Automation AZO®Food/AZO®Vital
AZO GmbH + Co. KG
+49 6291 926 227
+49 6291 9290 227
Alexander.Muench@azo.com