Compoundierung

hochgefüllte Polymeren / Masterbatch
 

Die Aufgabe

  • Niedrige Bauhöhe
  • Höchste Dosiergenauigkeit
  • Schwierige Rohmaterialien mit instabilen Eigenschaften
  • Verarbeitung von Rework 
  • Pneumatische Förderung der Rohmaterialien
  • Kontinuierliche Beschickung des Extruders
  • Abfüllung der Fertigware

Die Lösung

Schüttguthandling bei der Compoundierung von hochgefüllten Polymeren / Masterbatch
  • Pulverförmige Rohstoffe wie z. B. Kreide und Additive, die sowohl in Säcken als auch in Big-Bags vorhanden sind, können über eine kombinierte Aufgabestation für Big-Bags und Sackware in das geschlossene System aufgegeben werden. Eine angeschlossene Absaugung wird automatisch beim Entleeren aktiviert und sorgt für eine staubarme Produktaufgabe.
  • Kleinstkomponenten wie z. B. Farben werden über einen Einfülltrichter direkt dem Extruder zugegeben.
  • Granulatförmige Rohstoffe werden entweder über einen einfachen Aufgabetrichter oder ebenfalls über eine kombinierte Aufgabestation in das System aufgegeben.
  • Um einige der Produkte dem Extruder als Vormischung zur Verfügung zu stellen, werden die betreffenden Rohstoffe in einen AZO®MIXOMAT mit einer Saugverwiegung gefördert. Der AZO®MIXOMAT dient sowohl als Mischer als auch als Förderwaage. Die Komponenten können so genau dosiert in einen Vorlagebehälter entleert werden.
  • Während die Dosierung der Vormischung und der anderen Komponenten in den Extruder erfolgt, kann sofort mit der nächsten Vormischung begonnen werden.
  • Die kontinuierliche Dosierung der Komponenten in den Extruder geschieht über AZODOS® Differential-Dosierwaagen. Die Durchsatzleistung der Differential-Dosierwaagen wird vom Extruder vorgegeben.
  • Das fertige Granulat wird anschließend produktschonend zur Big-Bag Abfüllung gefördert.
  • Die komplette Anlage inkl. des Extrusionsprozesses und der Granulatherstellung wird vom AZO Prozessleit- und Visualisierungssystem und der SPS gesteuert, überwacht sowie vollständig dokumentiert. Über eine Schnittstelle zur Extrudersteuerung werden das Steuerungsmodul AZO®Cont und die dazugehörigen Differential-Dosierwaagen verbunden. Dies gewährleistet die höchst präzise kontinuierliche Dosierung der verschiedenen Stoffe abhängig vom laufenden Extrusionsprozess.
  • Die Anlage kann mittels Fernwartung eingesehen werden.
  • Compoundierung

    Individuelle Zuführsysteme

  • Kabelcompounds

    Null-Fehler-Strategie

  • Kunststoffcompounds

    Modernste, hochflexible Anlagen-Prozesstechnik

  • Thermoplasten/Elastomeren

    Effizientes Materialhandling

  • Hochgefüllte Compounds

    State of the Art

AZO GmbH + Co. KG | Thomas Stegmeier | Head of Sales AZO®Poly
Thomas Stegmeier
Head of Sales AZO®Poly
AZO GmbH + Co. KG
+49 6291 92 248
+49 6291 929 835
Thomas.Stegmeier@azo.com
Holger Urban | Manager Automation AZO®Chem/AZO®Poly
Holger Urban
Manager Automation AZO®Chem/AZO®Poly
AZO GmbH + Co. KG
+49 6291 926 110
+49 6291 9290 110
Holger.Urban@azo.com