Einfülltrichter

zur Aufgabe von Säcken

Ihre AZO Pluspunkte

  • Rund und stabil
  • Ohne tote Ecken und Kanten
  • Lieferung in zwei verschiedenen Werkstoffen, Normalstahl epoxydharzbeschichtet und Chrom-Nickel-Stahl in sechs Oberflächen
  • Einzelfilter oder zentrale Besaugung
  • Option mit integriertem Vibrations-Vorsieb
  • Für schlecht rieselfähige Schüttgüter zur Austragung Klopfer, Vibrator, Vibrationsboden oder Fluidisierung
  • Auslauf, optimal anpassbar an Nachfolgegeräte

Bevorzugte Einsatzgebiete

Zur Produktaufgabe von staub-, pulverförmigen und körnigen Schüttgütern in geschlossene Materialzuführ- bzw. pneumatische Fördersysteme. Aufgrund der verschiedenen Werkstoffe und Oberflächen-Ausführungen einsetzbar für Nahrungsmittel, Kunststoffe, Chemikalien und Pharmazeutika, an die höchste Ansprüche gestellt werden.

Ausführung

Die AZO Norm-Einfülltrichter werden in zwei verschiedenen Werkstoffen, Normalstahl oder Chrom-Nickel-Stahl in sechs Oberflächenausführungen, geliefert. Der Einfülltrichter hat einen dichtschließenden, arretierbaren Deckel mit Unterdruckventil, zwei Gasdruckfedern zum Fixieren des Deckels, sowie einen Gitterrost und eine Sackauflage.
Die Einfülltrichter sind mit aufgebauten Filtern bzw. mit zentraler Aspiration erhältlich. Als Eingangskontrolle kann ein Vibrations-Vorsieb integriert werden. Der Einfülltrichterauslauf besitzt einen Flansch für Folgesysteme, wie Schleusen, Siebmaschinen etc. Bei schlecht fließenden Schüttgütern kann zur Austragsunterstützung ein Klopfer, Vibrator, Vibrationsboden oder eine Fluidisierung eingesetzt werden. Die Ausführung wird sehr stark von der Kundenaufgabe, dem eingesetzten Schüttgut und der jeweiligen Aufstellungssituation beeinflusst.

Funktionsprinzip

Die AZO Norm-Einfülltrichter werden in zwei verschiedenen Werkstoffen, Normalstahl oder Chrom-Nickel-Stahl in sechs Oberflächenausführungen, geliefert. Der Einfülltrichter hat einen dichtschließenden, arretierbaren Deckel mit Unterdruckventil, zwei Gasdruckfedern zum Fixieren des Deckels, sowie einen Gitterrost und eine Sackauflage.
Die Einfülltrichter sind mit aufgebauten Filtern bzw. mit zentraler Aspiration erhältlich. Als Eingangskontrolle kann ein Vibrations-Vorsieb integriert werden. Der Einfülltrichterauslauf besitzt einen Flansch für Folgesysteme, wie Schleusen, Siebmaschinen etc. Bei schlecht fließenden Schüttgütern kann zur Austragsunterstützung ein Klopfer, Vibrator, Vibrationsboden oder eine Fluidisierung eingesetzt werden. Die Ausführung wird sehr stark von der Kundenaufgabe, dem eingesetzten Schüttgut und der jeweiligen Aufstellungssituation beeinflusst.

  • AZO Einfülltrichter

    mit Auflagepratzen

  • AZO Einfülltrichter

    mit Aufstellungsfüßen

  • AZO Einfülltrichter

    mit Auflagekonsole

  • AZO Einfülltrichter

    mit integriertem Vorsieb und Vibrationsaustragung

  • Neue Isolatortechnik

    Sackaufgabe ins geschlossene System