Kombinierte Aufgabestation

für Sackware und Big-Bags

Ihre AZO Pluspunkte

  • Sicheres Entleeren von Schüttgütern aus Säcken und Big-Bags in geschlossene Produktionssysteme
  • Big-Bags auch bei kleineren Durchsatzmengen als umweltfreundliches Transportmittel und Vorratsgebinde sinnvoll
  • Für schlechtfließende Schüttgüter wird die kombinierte Station mit einer Vibrationsunterstützung oder Walkeinrichtung ausgerüstet
  • Individuelle Anpassung an Nachfolgesysteme
  • Optional mit Inlet-Wickeleinrichtung lieferbar

Bevorzugte Einsatzgebiete

Zum ergonomischen Aufgeben von Sackware und Big-Bags in geschlossene, automatische Zuführsysteme. Besonders flexibel da sowohl Säcke wie auch Big-Bags wahlweise aufgegeben werden können.

Funktionsprinzip

Aufgabe Big-Bags
Die Big-Bags werden an verfahrbare Hebezeuge gehängt, an die kombinierte Aufgabestation transportiert und dort wird der Big-Bag Auslaufstutzen über den Einlaufstutzen gestülpt und durch manuelles oder pneumatisches Absenken der Anpressscheibe festgeklemmt. Danach wird die Verschlussschnur geöffnet und mit dem Entleeren begonnen.
Alternativ kann der Big-Bag auch auf einen Aufgabetisch abgesetzt werden. Anschluss wie vorstehend beschrieben.
Die restmengenfreie Entleerung in den nachfolgenden Prozess kann beginnen. Bei schwerfließenden Schüttgütern ist der Big-Bag Auflagetisch mit einer zusätzlichen Vibrationsunterstützung oder Walkeinrichtung ausgestattet. Auf Wunsch können die Big-Bag Entleerstationen mit Leermeldesystemen versehen werden, um einen rechtzeitigen Wechsel der Big-Bags zu ermöglichen.

Aufgabe Säcke
Durch öffnen des Einfülltrichterdeckels wird die Besaugung gestartet. Nach Auflage des Sackes wird dieser geöffnet und staubarm in den Einfülltrichter entleert. Der abgesaugte Staub wird über einen entsprechend dimensionierten Filter abgereinigt.

  • Kombinierte Aufgabestation

    für Sackware und Big-Bags