04.08.2022

100. Geburtstag von Gründer Adolf Zimmermann

Platz wird zu seinen Ehren in „Adolf-Zimmermann-Platz“ umbenannt

Er kam als Geflüchteter aus Schlesien, funktionierte ein Motorrad zum Montagefahrzeug und einen Schafstall zur Werkstatt um. Er war Macher, Tüftler und liebte das Bauen. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes, Ehrenbürger der Stadt Osterburken und Erfinder der patentierten Siebmaschine, die 1949 den Grundstein für unser heute weltweit agierendes Unternehmen legte. Und am 30.07.2022 wäre er 100 Jahre alt geworden – unser Gründer Adolf Zimmermann.

Adolf Zimmermann war aber nicht nur eine außergewöhnliche Unternehmerpersönlichkeit, er engagierte sich auch aktiv im Gemeindeleben und war großer Förderer der örtlichen Vereine, denen er stets mit Rat und Tat zur Seite stand. Deshalb wurde ihm anlässlich seines 100. Geburtstags auch eine ganz besondere Ehre zuteil:
Die Umbenennung des Platzes vor der Osterburkener Baulandhalle in „Adolf-Zimmermann-Platz“. Die Stadt Osterburken möchte damit die Verdienste seines verstorbenen Ehrenbürgers gebührend würdigen, wie Bürgermeister Galm betonte. Adolf Zimmermann habe „mit seinen Tätigkeiten zum Wohle der Stadt einen gewichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung von Osterburken geleistet“ und war ein „Glücksfall für die Stadt“.
Dass genau der Platz vor der Baulandhalle für diese Ehre ausgewählt wurde ist kein Zufall. Viel mehr liegt er in unmittelbarer Nähe des Schafstalls, den Adolf Zimmermann als erste Werkstatt nutzte und damit den Grundstein für die Firma AZO legte. Darüber hinaus grenzt auch die Stadtmühle direkt an den Platz, bei der Adolf Zimmermann als Geflüchteter seine erste Arbeitsstelle gefunden hat und an deren Aufbau er maßgeblich beteiligt war. Er hat dort eine Turbine installiert und eine Einhausung für diese gebaut, in der er selbst sogar geschlafen bzw. gewohnt hat.

Die erfreuliche Nachricht über diese besondere Wertschätzung verkündete Osterburkens Bürgermeister Jürgen Galm im Rahmen des „Vesper-Fests“, das AZO am 29. Juli zu Ehren des 100. Geburtstags seines Gründers für alle Mitarbeitenden, Rentner und Rentnerinnen feierte.

Ganz in Adolf Zimmermanns Sinne wurde dieser besondere Tag mit seiner Leibspeise Schinkenwurst, Freibier und Blasmusik gefeiert. Bei schönstem Wetter fanden sich so nach Feierabend über 500 Gäste rund um das Kundencenter in Osterburken ein um zusammen zu essen, zu trinken und das Werk von Adolf Zimmermann zu feiern. Rainer Zimmermann begrüßte alle und würdigte in seiner Rede die Errungenschaften seines Vaters. Darin teilte er auch persönliche Erinnerungen mit den Gästen. So zum Beispiel, dass in seiner Wahrnehmung sein Vater Adolf nie in die Firma, sondern immer „auf den Bau“ ging – was bei der Geschwindigkeit, in der das AZO Werksgelände gewachsen ist, auch nicht verwunderlich ist.

Zum Fest gehörte auch eine umfangreiche Ausstellung, die sowohl die persönliche Geschichte Adolf Zimmermanns als auch die wichtigsten Meilensteine AZOs zeigte – von ersten Modellen aus Holz bis hin zu den heutigen Siebmaschinen. Im Laufe des Nachmittags durften sich mutige Freiwillige unter den Gästen außerdem in einem „Adolf Zimmermann Gedächtnisturnier“ messen, das im Geiste unseres Gründers stand. Passend zu seiner Passion fürs Bauen und Jagen mussten die Teilnehmer Tierspuren erraten, Kartenhäuser aus Bierdeckeln bauen und eine bestimmte Menge Sand möglichst grammgenau in einen Eimer fördern. Zusätzlich gab es für alle Teilnehmenden des Festes die Möglichkeit, im Rahmen eines Quiz das eigene Wissen über Adolf Zimmermann auf die Probe zu stellen. Wo wurde er geboren? Wo lernte er seine Frau Marianne kennen? Und natürlich: Wo kaufte er seine berühmte Schinkenwurst? Keine leichten Fragen also, doch wer Adolf Zimmermann wirklich kannte, der hatte mit den Antworten sicher keine Probleme.

Als Highlight darf sicher auch der Besuch von Adolf Zimmermanns Frau und Mitgründerin Marianne bezeichnet werden, die es sich auch mit 93 nicht nehmen ließ, die Feier zum 100. Geburtstag ihres Mannes mit ihrer Anwesenheit zu krönen.

Übrigens: Im Rahmen des Ehrentags von Adolf Zimmermann haben wir Geschichten aus seinem Leben und Arbeiten in einem Podcast gesammelt. Hören Sie gerne mal rein!
 https://anchor.fm/azo-group

Blick über das Vesper-Fest
Von links nach rechts: CEO Rainer Zimmermann, Bürgemeister Jürgen Galm, CCO Sabine Zimmermann
Ausstellung zum Leben und Schaffen Adolf Zimmermanns
Gemütliches Beisammensein
Co-Gründerin Marianne Zimmermann im Gespräch mit Bürgermeister Jürgen Galm
Blick über das Vesper-Fest
Von links nach rechts: CEO Rainer Zimmermann, Bürgemeister Jürgen Galm, CCO Sabine Zimmermann
Ausstellung zum Leben und Schaffen Adolf Zimmermanns
Gemütliches Beisammensein
Co-Gründerin Marianne Zimmermann im Gespräch mit Bürgermeister Jürgen Galm

Share